FORTBILDUNG UND MATERIALIEN

Die im Modellprojekt PLAN NORD OST entwickelten und erprobten Methoden werden im Laufe des Herbstes als freie Bildungsmaterialien veröffentlicht. Zudem wird das Thema der Potenziale und Limitationen digitaler Medien für Bürger- und Jugendbeteiligung im Mittelpunkt der Fortbildung am 27. November 2017 stehen.

SMART + CITY + PARTIZPATION

Termin:                Montag, 27. November 2017

Uhrzeit:               14.00 bis 18.00 Uhr

Ort:                       Interaktiv Pop-Up-Zentrum im Stadtteillabor Neuaubing-Westkreuz

Zielgruppe:        Fachleute aus den Bereichen Pädagogik, Bürgerbeteiligung, Stadtplanung, interessierte Öffentlichkeit

Digitale Medien wie Smartphones, Games und soziale Netzwerke sind zu ständigen Begleitern im geworden. Sie öffnen neue Räume für Kommunikation, die sich wie eine zweite Haut über die Stadt legen. Zugleich bieten sie vielfältige Potenziale für die Aktivierung und Beteiligung von Menschen für Belange der Stadtentwicklung und -planung. Neben Mehrwerten für Information motiviert das kreative Arbeiten zu einer inhaltlichen Auseinandersetzung im Team. Medien drücken so die Sichtweisen der Beteiligten aus und vermitteln diese an weitere Akteure des Planungsprozesses, der Politik, Stadtplanung und andere Stakeholder.

Bei dieser Fortbildung werden erfolgreiche Praxisbeispiele vorgestellt, Methoden und Tools praktisch erprobt und Herausforderungen für eine zeitgemäße Bürger- und Jugendbeteiligung diskutiert.

ANMELDUNG

bis 20. November 2017
Medienzentrum München des JFF
Ansprechpartner: Sebastian Ring
E-Mail mzm@jff.de, TEL 089.126653-0 oder FAX 089.126653-24

Im Rahmen des Interaktiv Medienherbstes und der Münchner Wissenschaftstage